Anni Friesinger gewinnt klar die 1500 Meter

Autor: Redaktion Samstag, Februar 15th, 2003 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf

Anni Friesinger ist erfolgreich auf die Eisschnelllauf-Bühne zurückgekehrt. Eine Woche nach der wegen einer Magen-Darm-Grippe verpassten Titelverteidigung bei der Allround-WM in Göteborg feierte die Inzeller Weltrekordlerin und Olympiasiegerin beim Weltcup im italienischen Baselga di Pine über ihre Paradestrecke 1500 m in 2:01,35 Minuten einen klaren Sieg mit 1,35 Sekunden Vorsprung vor der kanadischen Allround-Weltmeisterin Cindy Klassen (2:02,70).

Exakt eine weitere Sekunde zurück landete die Berliner Doppel-Olympiasiegerin Claudia Pechstein (2:03,70) eine Woche nach ihrer Silbermedaille bei der Allround-WM auf Rang fünf. Sechste wurde die Erfurterin Daniela Anschütz in 2:03,94 Minuten. In der Weltcup-Gesamtwertung führt weiterhin die Kanadierin Klassen vor Pechstein und der US-Amerikanerin Jennifer Rodriguez, die in Baselga in 2:02,84 auf Rang drei kam.

Über 5000 m der Männer blieb Chemnitzer Frank Dittrich drei Wochen vor seiner Abschiedsvorstellung bei der Einzelstrecken-WM in Berlin als Neunter in 6:55,39 Minuten hinter den Erwartungen zurück. Der Olympia-Dritte Jens Boden aus Dresden läuft weiterhin seiner Form von Salt Lake City hinterher und belegte in 6:57,06 den dritten Platz in der B-Gruppe. Die Niederländer enteilten bei ihrem Dreifach-Triumph durch Weltrekordler Jochem Uytdehaage (6:39,93), Bob de Jong (6:41,82) und Carl Verheijen (6:42,39) einmal mehr der Konkurrenz.

Kommentare sind geschlossen.